Spritzgußwerk von hermetec gesichert

Happ Logo

Spritzgußwerk von hermetec gesichert

Die Happ GmbH zeichnet eine lange Tradition aus – mit über 54 Jahren Erfahrung im Kunststoffspritzguß am Standort in Ruppichteroth. Seit Sommer 2018 wurden die Weichen auf Zukunft gestellt und auf einer Neubaufläche von über 6.000 qm werden anspruchsvolle Produkte gefertigt. Gleichzeitig wurde der Maschinenpark um vier weitere E-Maschinen und eine 2K-Maschine erweitert. Die Zielsetzung bei der Planung und Umsetzung waren optimierte Produktionsprozesse und effiziente Fertigungsabläufe. 500 m Zaun mit 7 Drehtoren, Schiebetoranlage und PKW/LKW Schranken kamen zur Ausführung. Besonderheit der Zaun wurde speziell gegen Diebstahl gesichert, Schrauben sind nicht mehr demontierbar.

Ansprechpartner für das Objekt ist Claudio Siani
Telefon: 0175/4322381

Softwareunternehmen Timocom erweitert um 3700 qm²

Timocom

Softwareunternehmen Timocom erweitert um 3700 qm²

TiComplex ist für uns ein klares Bekenntnis zum Standort und zur Region“, kommentiert TIMOCOM Unternehmenssprecher Gunnar Gburek. Der erweiterte Bürokomplex schafft Platz für das geplante Wachstum des 1997 gegründeten Unternehmens. Das einstige Start-up ist heute ein wichtiger Teil der digitalen Infrastruktur des europäischen Straßengüterverkehrs auf Basis intelligenter Logistik-Anwendungen (Apps) und einem Netzwerk von mehr als 40.000 geprüften Unternehmen. Die Sicherung des Neubaus erfolgte mit 2 automatischen Schiebetoren und Türen. Der Gitterzaun wurde zum Teil auf L-Steinwänden von hermetec montiert.

Ansprechpartner für das Objekt ist Claudio Siani
Telefon: 0175/4322381

Becher Gruppe erweitert die Lagerkapazitäten

Logo von Becher

Becher Gruppe erweitert die Lagerkapazitäten

Rund vier Millionen Euro wurden in das Projekt in Oberhausen investiert. Trotz, dass vermehrt Maschinen die Prozesse der Holzwerkstofflagerung und -Kommissionierung abwickeln, ist auch personelles Wachstum zur Leistungssteigerung geplant. Rund 9.000 m² Erweiterungsfläche wurden von hermetec gesichert. Das Grundstück hat nun 2 Zufahrten mit freitragenden Hofschiebetoren und einer Gitterzaunanlage mit einer Höhe von 1,8 m welcher überwiegend mit Winkelfußplatten aufgedübelt wurde. Die Schiebtorbreiten wurden mit 12 m und 8,5 m ausgeführt. Zusätzlich zu den Schiebetoren ist noch ein separater Eingang für die Feuerwehr über eine Personentüre realisiert worden.

Ansprechpartner für das Objekt ist Claudio Siani
Telefon: 0175/4322381

SAP Neubau Triangulum gesichert

Logo von SAP

SAP Neubau Triangulum gesichert

Es gehört zu den teuersten Projekten der Stadtgeschichte Ratingens – und kann sich schon allein aufgrund seiner futuristisch anmutenden Bauweise im wahrsten Wortsinn sehen lassen. SAP hat seinen neuen Standort auf 8.100 Quadratmeter übernommen. hermetec hat mit einem repräsentativen Zaun die großzügige Außenanlage gesichert. Die Montage auf den Betonmauern wurde mit speziellen Fußplatten realisiert. Der Zaun wurde dem Geländeverlauf angepasst. Die Sonderkonstruktionen wurden mittels 3D-Animation gezeichnet und gefertigt.

Ansprechpartner für das Objekt ist Claudio Siani
Telefon: 0175 / 4322381

Eine Polizeiwache zieht um

Logo der Polizei im Kreis Wesel

Eine Polizeiwache zieht um

Die Polizei in Neukirchen-Vluyn zieht um. Sie ist jetzt größer, zentraler und bietet den 35 Mitarbeitern rund 600 Quadratmeter. 2,6 Millionen Euro wurden investiert. 11 Monate haben die Bauarbeiten am Neubau gedauert.

Zur Absicherung hat hermetec den hinteren Bereich der Wache mit verstärkten Pfosten und Abdeckleiste nach innen gerichtet auf einer L-Stein Wand gesichert. Zusätzlich wurden in den Zaun hochwertige Hart-PVC Streifen mit 5 Jahren Garantie auf Lichtechtheit eingesetzt, um der Polizei einen Sichtschutz zu gewähren. Damit ein schneller Einsatz der Polizei möglich ist, wird die Ein- und Ausfahrt über ein Schnellfalttor mit einer Öffnungsgeschwindigkeit von 0,5m/s geregelt.

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Herr Fabian Rippen
Telefon: 0 21 51 / 65 03 69 – 7

Amazon kommt nach Krefeld

Logo von Amazon

Amazon kommt nach Krefeld

Amazon, Weltmarktführer im Online-Versandhandel, hat sich als Mieter im Krefelder Hafen angesiedelt und dort nach München, Berlin, Leipzig und anderen Städten ein weiteres Logistikzentrum eröffnet. Deutschland ist der wichtigste Auslandsmarkt für den Online-Versandhändler, der am Niederrhein schon in Rheinberg präsent ist. In Versand und Verwaltung sollen 350 Mitarbeiter beschäftigt werden. Das 110.000 Quadratmeter große Grundstück wurde mit 1800 m Doppelstabmattenzaun und 3 Reihen Stacheldraht eingezäunt. Die Einfahrten werden mit 5 freitragenden Schiebetoren zwischen 7 und 16 m Spannweite gesichert. Zusätzlich wird der Verkehr mit LKW-Schranken vereinzelt welche mit PKW-LKW Sprechstellen bedient werden.

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Herr Horst Pricken

Immer in Bewegung

Logo von NIFCO KTS

Immer in Bewegung

Die KTS Kunststofftechnik Schmidt GmbH & Co. KG aus Solingen produziert und entwickelt qualitativ hochwertige kinematische Lösungen im Bereich Automotive-Interieur. Mit dem Neubau einer weiteren Montage- und Logistikhalle wurden 9 weitere Spritzgießmaschinen angeschafft. Das neue Betriebsgelände wurde mit einem automatischem Schiebetor gesichert. Zusätzlich wurde eine Ein- und Ausfahrtsschranke installiert. Durch die LED Schrankenbaumbeleuchtung wird die Sichtbarkeit des Schrankenbaums deutlich erhöht. Nicht nur bei schlechten Sichtverhältnissen oder nachts ist der Schrankenbaum aus großer Entfernung gut zu erkennen. Für die Fußgänger wurde eine Personenvereinzelungsanlage in Form einer Drehkreuzanlage ausgeführt. Rundum wurde noch Gitterzaun aus Stahlmatten montiert. Die Feuerwehr kann im Notfall über eine Türe mit Doppelschließung auf das Gelände.

Ansprechpartner für das Objekt ist Claudio Siani
Telefon: 0175 / 4322381

hermetec sichert Erweiterung der GEA Food Solutions Germany

Logo von GEA Food Solutions

hermetec sichert Erweiterung der GEA Food Solutions Germany

Mit der Investition in die Baumaßnahmen am Produktionsstandort Biedenkopf-Wallau setzt die GEA Group ein weiteres deutliches Zeichen, dass sie in ihrer strategischen Ausrichtung verstärkt auf die Nahrungsmittelindustrie baut. Rund zehn Millionen Euro hat die GEA Group für die umfangreichen baulichen Änderungen eingesetzt. Am Standort „Im Ruttert“ entstehen rund 6.500 m2 Produktionsfläche, ein Prototyp-Labor, ein Testlabor, Räumlichkeiten für Kundenschulungen und die Präsentation von Maschinen – alles auf dem modernsten Stand. Zur Absicherung der Neubaumaßnahme kamen ein Schnellfaltflügeltor mit einer Breite von 8 m, die Öffnungs- und Schließzeiten betragen nur ca. 8 Sekunden. Ein Drehkreuz mit nebenstehender behindertengerechter Türe zur Personenvereinzelung und ein automatisches einflügliges Einfahrtstor als neuer Zugang für den Neubau. Der Gitterzaun entspricht der Einbruchsicherheit RC2 in Anlehnung an DIN EN 1630:2011-09 und ist somit der sicherste Zaun am Markt in diesem Segment.

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Herr Bernd Dyck
Telefon: 0175 / 4322384

hermetec sichert die Denso Automotive Deutschland GmbH in Wegberg

Logo von DENSO

hermetec sichert die Denso Automotive Deutschland GmbH in Wegberg

Die Denso Automotive Deutschland GmbH, eine Tochtergesellschaft der japanischen Denso Corporation, hat ihren Aachen Engineering Center (AEC) im Wildenrather Wegberg-Oval erweitert.
Das sogenannte Aachen Engineering Center wurde 2005 in Wegberg gegründet. Es ist ein europäisches Forschungs- und Entwicklungszentrum für antriebsstrangbezogene Produkte,
Komponenten für Hybrid- und Elektrofahrzeuge und Elektronik.
Im Zusammenhang mit dem ebenfalls beabsichtigten Ausbau des Standorts Eching bei München werden nach Unternehmensangaben bis Ende 2015 fast 100 neue Stellen für Ingenieure geschaffen.

Sehr hoher Sicherheitsanspruch und anspruchsvolle Optik war die Aufgabenstellung an unser Gewerk. Zur Ausführung kamen 2 Stück aufeinander zulaufende Schiebetoranlagen mit High Speed Antrieben, da nach jeder Bewegung schnellst möglich das Grundstück abgeriegelt sein muss. Weiter kamen 480 Meter Gittermattenzaun und mehrere Drehflügeltore in schwarz zur Ausführung.

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Herr Markus Jacobs
Telefon: 0175 / 4322382

Coroplast punktet auf allen Ebenen

Logo von Coroplast

Coroplast punktet auf allen Ebenen

Coroplast punktet bei der Jury des Wirtschaftspreises mehrfach: Zum Beispiel mit einer Investition in Höhe von 35 Millionen Euro am Stammsitz Wittener Straße in Wuppertal. So gibt das Unternehmen trotz eines Investitionsprogramms auch in den ausländischen Standorten ein klares Bekenntnis zum Standort Wuppertal und zur Zukunftssicherung ab. Bei der Investition im Bereich Sicherheit wurde ein neues Konzept zur Geländesicherung unter Mitwirkung von hermetec und Zabag umgesetzt. Hierbei wurden alle Zufahrten mit automatischen Schnellfalttoren bzw. automatischen Toren ausgestattet. Der Vorteil bei Einsatz von Schnelllauf-Falttoren sind die maximalen Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten von bis zu einem Meter pro Sekunde. So erreichen die Tore Öffnungs- und Schließzeiten welche mit automatischen Schranken vergleichbar sind. Gleichzeitig bleibt aber der Zugang für Personen sicher versperrt. hermetec lieferte hier 6 automatische Tore, 7 automatische Drehkreuze zur Personenvereinzelung und 500 m Sicherheitszaun mit verschiedenen mechanischen Toren.

Ansprechpartner für das Objekt ist Claudio Siani
Telefon: 0175/4322381